mission
MY2C Productions: Christoph Kurzweil, Lucas Thiem, Hannes Rossow, Gunnar Rossow, Philipp Neubauer



sie-sinkt-mit-euch

Jeder Cent hilft, jetzt unterstützen!

SSME-Werbung für MV



crowdfunden

Pressemitteilung

»Warum macht ihr keinen Film zum Theater um’s Theater?« Mit dieser Frage wurden wir in den vergangenen Monaten immer häufiger konfontiert. Unsere Antwort lautete meist: »Aus Geldgründen«. Dass wir nicht imstande sind, die Finanzierungssumme alleine zu stemmen, ist klar. Aber vielleicht schaffen wir es ja alle zusammen?

Mit einem Dokumentarfilm über das Neustrelitzer Landestheater werden wir die aktuelle Debatte um die geplanten Theaterfusionen nicht beeinflussen können. Wir können dem Haus aber ein Denkmal setzen. Wir können ein zeithistorisches Dokument schaffen, das bundesweit als Beispiel für den allerorts betriebenen Kulturabbau dienen wird. Dafür benötigen wir jedoch die Unterstützung der verantwortungsbewussten Bürger dieses Landes. Wenn alle Menschen in MV nur einen einzigen Cent geben würden, wäre der Dreh möglich. Seit dem Kampagnenstart am 1. Juli gingen bereits 1.285 Euro ein.

Wir haben ausgerechnet, dass wir bis zum 29. August circa 16.000 Euro sammeln müssen, um im September und Oktober drehen zu dürfen. Kamera- und Tonequipment, Unterkünfte, Transport sowie Aufwandsentsch��digungen f��r professionelle Set-Assistenzen schlagen teuer zu Buche. Wir wollen Substanz und internationale Wettbewerbsfähigkeit mit einem höchsten Anspr����chen gen��genden 90-Min������ter als Endergebnis erreichen.

Für alle Unterstützer über my2cprod.com/crowdfunding stellen wir mal mehr, mal weniger ernstgemeinte Belohnungen schon ab 1 Euro Einsatz zur Verfügung – zum Beispiel Theaterfreund-Urkunden, Tickets für die Filmpremiere oder exklusive Anrufe mit den Mitgliedern unseres Produktionskollektivs. Darüber hinaus sind wir angewiesen auf die Hilfe von Unternehmen und Organisationen als Werbepartner oder Co-Produzenten und kommen diesen mit Aktionen oder Spendenbescheinigungen gerne entgegen. Für interessierte Förderer halten wir eine umfangreiche Pressemappe bereit.

Konkret möchten wir nach der Sommerpause die in den einzelnen Sparten entstehenden Inszenierungen bis zu ihren jeweiligen Premieren mit der Kamera begleiten – z.B. Hänsel und Gretel, das aufwendig vom Musiktheater auf die Bühne gebracht wird. Intendanz und Spartenchefs haben uns ihre Unterstützung zugesichert. Wenn auch Sie zur Entstehung dieses Films beitragen wollen, dann tun Sie uns den Gefallen und erhöhen Sie die Reichweite des Projekts. Jeder einzelne Cent, jeder einzelne Fürsprecher zählt.

Mithelfen

Jetzt zur Entstehung der Doku beitragen: my2cprod.com/crowdfunding oder ab Fördersummen von 1.000 EUR Lucas anrufen unter +49 176 38562927 bzw. schreiben via lucas@my2cprod.com!


alfons

Fördererliste ansehen



intention

Inhalt

Ole ist 21 Jahre alt und Student des Ingenieurwesens in Berlin. Nach ca. einem Jahr in der Hauptstadt resigniert er, findet keinen Zugang zu seinem Fach, zu seiner Zukunft. Was will er eigentlich? Was erfüllt ihn? Er weiß es nicht. Und so nimmt er sich eine Auszeit, reist zu seinem verwitweten Großvater in die mecklenburgische Provinz. Über die Jahre völlig voneinander entfremdet, nähern sich die beiden Einzelgänger langsam aber sicher wieder an.

Finanzierung anschubsen?

my2cprod.com/foerderer

Intention

Dieser Film behandelt s����mtliche Themen, mit denen sich Menschen aus Neustrelitz tagtäglich konfrontiert sehen: Er wirft Fragen auf zu einer sinnvollen Lebensgestaltung, zu Zukunftsperspektiven in strukturschwachen Regionen, zur älter werdenden Bevölkerung, zur Entwicklung des Pflegesystems und zur Landflucht – bzw. welche Auswirkungen Landflucht auf famili������������������re Gefüge haben kann. Wir m��chten einen großen Film über Mecklenburg drehen, der Land und Leute von einer unbekannteren, lebensbejahenden, hoffnungsvollen und vor allem maximal authentischen Seite zeigt. Aus diesem Grund setzen wir ausschließlich auf heimische Darstellern und originale Schauplätze.


die-rache-von-radegast

Jetzt bestellen!

RvR-DVD-Mockup


beschreibung

Inhalt

Ungeachtet größter Gefahren machen es sich zwei Brüder zur Aufgabe, den Herzenswunsch ihres sterbenden Vaters zu erfüllen. Mit einer Bande brutaler Gangster, die der durchtriebene Barbarossa um sich geschart hat, konkurrieren die beiden Helden um eine geheimnisvolle Karte, die ein jahrtausendaltes Geheimnis des Slawentums birgt. Noch wissen sie nicht, dass sie damit bald noch viel größeren Bedrohungen in die Arme laufen…

Drehorte

Neustrelitz, Slawendorf (Neustrelitz), Alte Landesirrenanstalt (Neustrelitz), Regionalmuseum (Neubrandenburg), Tollenseseeufer (Klein Nemerow), Feldberg, Klosterruine Conow

Auf DVD

Jetzt bestellen unter my2cprod.com/dvd!

Entstehung

In ihrer Kindheit mussten sich die Brüder Gunnar und Hannes Rossow Jahr um Jahr immer wieder dieselbe bedingt gruselige Geistergeschichte ihres Vaters anh��������������������������ren: Auf einer mysteriösen Tollenseseeinsel würde das Böse hausen; ihr Vater selbst sei dem Grauen nur knapp entkommen.

Durch Zufall stießen die beiden 2012 erneut auf die Thematik – mitsamt dem Fakt, dass das Slawenheiligtum Rethra tats��chlich auf besagter Insel vermutet wurde. Erst machten sie sich über den Zufall lustig, dann schrieben sie die Albernheiten auf und plötzlich hielten sie ein ganzes Drehbuch in der Hand. Als nicht nur Fördergelder bereitstanden, sondern auch etliche freiwillige Helfer gefunden waren, hatte das Projekt unverhofft große Ausmaße angenommen.

Das Engagement des Nachwuchsregisseurs und -kameramanns Franz Zimmermann machte die kleine Sensation perfekt: Im Sommer 2013 drehten insgesamt über 100 Beteiligte „Die Rache von Radegast“ auf der Mecklenburgischen Seenplatte. Aus einer Gruselgeschichte für kleine Kinder wurde eine Gruselgeschichte für große Kinder.



trailer